Etappe 7

HOHENBURG - KASTL

Etappe 7

HOHENBURG - KASTL

Etappe 7: Hohenburg - Kastl

Durch Buchenwald und Kiefernheide zur Klosterburg Kastl

  • 16,4 km
  • 4,5 Std.
  • Hohenburg, Kirche an der Abzweigung Mendorferbucherstraße - Am Kalvarienberg
  • Kastl, Parkplatz an der B299
  • Summe Steigungen: 333 Meter
    Summe Gefälle: 289 Meter

Von Hohenburg mit seinen willkommenen Einkehrmöglichkeiten und einem sehenswerten Marktplatz geht es sogleich wieder hinauf auf die Jurahochfläche. Kurz vor Allersburg bietet sich ein grandioser Ausblick auf die Ruine Hohenburg, die jenseits der Lauterach auf dem Schlossberg thront. Allersburg selbst beeindruckt durch seine malerische, mauerumwehrte Kirche St. Michael aus dem neunten Jahrhundert. Unweit Allerburgs, auf Höhe des Waldrandes, lädt ein gemütlicher Rastplatz zu einer Verschnaufpause ein. Weiter durch orchideenreiche Kiefernwälder, immer wieder von herrlichen Waldwiesen unterbrochen, erreicht der Wanderer schließlich wieder die freie Flur. Nach der Durchquerung Flügelsbuchs, einer kleinen Ansiedlung auf der Hochfläche, erreicht man wieder die Niederungen der Lauterach und überquert diese ein letztes Mal.

Der letzte Teilabschnitt dieser Etappe führt über den "Gipfel" des Rechenfelses (549 mNN) auf schmalen Waldpfaden durch einen idyllischen Nadelmischwald. Auf gut begehbaren Waldwegen geht es noch eine Zeitlang weiter durch den Wald, bis sich kurz vor Erreichen des Marktes Kastl plötzlich der Wald öffnet und den Blick auf die imposant über dem Markt thronende Klosterburg Kastl freigibt. Kurze Zeit später, am nördlichen Waldrand des Enzenberges entlang, führt der Weg bereits durch eine Siedlung nach Kastl hinunter, wo man am Parkplatz mit Blick auf die Klosterburg das Tagesziel erreicht.

Karte

Zum Vergrößern der Karte bitte klicken.