Schlaufenweg 12

RECHENFELS-SCHLAUFE

Schlaufenweg 12

RECHENFELS-SCHLAUFE

Schlaufenweg 12

RECHENFELS-SCHLAUFE

Markierungszeichen Rechenfels-SchlaufeSchlaufenweg 12: Rechenfels-Schlaufe

Auf historischem Boden über den Rechenfels zur Klosterburg Kastl

  • 11,5 km
  • 3,0 Std.
  • Kastl, Parkplatz an der B299
  • Kastl, Parkplatz an der B299
  • Summe Steigungen: 301,5 Meter
    Summe Gefälle: 301,5 Meter

Durch die reizvolle Juralandschaft mit Seidelbast, Küchenschelle, Frauenschuh und Silbersdistel führt diese Schlaufe von und nach Kastl. Bei einem Besuch in Kastl sollte man unbedingt die im Jahre 1100 erbaute romanische Klosterkirche besichtigen. Hier befinden sich das Grabmal des legendären Feldhauptmanns Seyfried Schweppermann, sowie die Mumie der kleinen Anna, die Tochter von Kaiser Ludwig I. der Bayern, der mehrere Male in Kastl weilte. Von Kastl führt die Route auf der ehemaligen Bahnlinie nach Pfaffenhofen. Hier sind besonders die über tausendjährige St. Martinskirche mit Karner, sowie die Schweppermannsburg einen Besuch wert. Der weitere Weg führt an einem Damwildgehege vorbei und bietet schließlich nach einem leichten Anstieg vom Fuß des Kalvarienberges eine schöne Aussicht.

Über den Aussichtspunkt Rechenfels (546 mNN) mit herrlichem Ausblick ins Utzenhofener Tal führt die Route über ein abwechslungsreiches Mischwaldgebiet mit bizarren Jurafelsformationen zu mehreren Anhöhen mit herrlichen Blicken auf das romantische Lauterachtal und auf die Klosterburg Kastl, einer ehemaligen Benediktinerabtei.

Einkehrmöglichkeiten mit gut bürgerlicher Küche sind in Kastl und Pfaffenhofen vorhanden.